Johannbau - Museum für Stadtgeschichte
Letztes Update: 01.05.2019

Das Residenzschloss Dessau, auch Stadtschloss Dessau, ist ein nur noch teilweise erhaltenes Schloss, welches den Fürsten und Herzögen von Anhalt-Dessau als Residenz diente. Von der mehrflügeligen Schlossanlage ist heute nur noch der sogenannte Johannbau, der frühere Westflügel und älteste Teil des Schlosses, erhalten. Er war einer der ersten Renaissancebauten in Mitteldeutschland.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Residenzschloss_Dessau

Seit August 2005 präsentiert das Museum auf drei Etagen des Johannbaus die Ausstellung "Schauplatz vernünftiger Menschen - Kultur und Geschichte in Anhalt | Dessau". Sie bietet nicht nur Einblicke in die 800-jährige Geschichte Stadt- und Regionalgeschichte (Anhalt-)Dessaus, sondern stellt vor allem auch bedeutende Persönlichkeiten und Institutionen vor, die über die Grenzen Anhalts hinaus Impulse für die deutsche, teils auch europäische Kultur-/Geschichte gegeben haben.

Die Ausstellung ist Dessaus Beitrag zum Verbundprojekt "Gemeinsam sind wir Anhalt", an dem sieben historische Museen der Region Anhalt und das Schlossmuseum Jever (Niedersachsen) beteiligt sind. Außerdem bietet ein Sonderbereich mit einer interaktiven Multimedia-Schau sowie markanten Exponaten einen werbenden Überblick über das Verbundprojekt und über sämtliche Ausstellungsbeiträge aller acht am Projekt beteiligten Museen.

  • Stadt und Region im Mittelalter
  • Dessauer Residenzschloss und Johannbau
  • Kirche und Reformation
  • Zur Geschichte der Dessauer Juden ab 1672
  • Fürst Leopold - der "Alte Dessauer"
  • Fürst Franz und das Dessauer-Wörlitzer Reformwerk
  • 200 Jahre Musiktheater in Dessau
  • Revolution und Verfassung von 1848
  • Anhalts Haupt- und Residenzstadt wird Industriestadt
  • Hugo Junkers in Dessau
  • Das Bauhaus in Dessau
Quelle: http://www.dessau-rosslau-tourismus.de/kulttour/de/natur_kultur/museum_fuer_stadtgeschichte.html
 
Johannbau 2010
zurück