Das Biosphärenreservat Mittelelbe
Letztes Update: 01.05.2019

Das Biosphärenreservat "Mittelelbe" befindet sich in Sachsen-Anhalt und erstreckt sich entlang der Elbe zwischen Wittenberg, Dessau-Roßlau und Magdeburg bis nach Seehausen. Das Gebiet zieht sich entlang der Elbe und Mulde und umfasst die Elbauen als einzigartiges Auenlandschaftsbiotop. Außerdem bietet es vielen vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen Schutz.
Das Biosphärenreservat "Mittelelbe" ist ein Bestandteil des Biosphärenreservats "Flusslandschaft Elbe".
Die zu großen Teilen naturbelassene Flusslandschaft ist einer der Schwerpunkte für den Tourismus in Sachsen-Anhalt. Besonders zu erwähnen ist der Radtourismus mit dem Elbe-Radwanderweg und dem Fürst Franz Radwanderweg.
Bereits 1979 wurde das Biosphärenreservat "Steckby-Lödderitzer Forst" von der UNESCO ausgewiesen. Im Jahre 1988 wurde es um die weiten Flächen um Dessau und Wörlitz erweitert. 1990 schließlich entstand daraus im Zuge des Nationalparkprogramms der DDR das Biosphärenreservat "Mittlere Elbe". Seit dem Jahre 2006 lautet der offizielle Name "Biosphärenreservat Mittelelbe".

 
Frühjahrsstimmung
zurück